Dombox – Irgendwie passend zum Sonntag

Ich war vorübergehend offline, wie Du bemerkt hast. Hatte ich den letzten Beitrag am Donnerstag nicht noch mit der Penicillin-Tablette angefangen? Ja, da habe ich diese harmlos aussehenden runden Dinge noch geschluckt.

Als dann aber überall an meinen Beinen kreisrunde Gebildete auftauchten, die juckten, als hätte eine ganze Klasse Schulanfänger-Mücken von Frau Obermücke eine Lektion in „Was ich beim Stechen so alles ausspucke“ bekommen, da beschlich mich der Verdacht, dass die Tabletten eher mein Problem, als dessen Lösung sein könnten.

Ich mag Farben ja wirklich, aber nicht, wenn ich wie ein genmanipulierte Labormaus zu leuchten beginne. Nun, da ich die Tabletten abgesetzt habe, geht es aufwärts und ich bin schon fast wieder hergestellt. Hurra!

So kann ich heute diese schöne Dombox mit Dir teilen, die ich schon vor einem Weilchen gebastelt habe.

Schwer sind diese Verpackungen nicht zu machen, aber wenn man die Box schön gleichmäßig haben möchte, dann braucht man ein wenig Geduld.

Der Spruch „Süsse Auszeit“ ist aus dem Stempelset „Herzerwärmend“, einem meiner liebsten Sets aus dem Herbst-Winter-Mini. Stempelsets, die sich das ganze Jahr über nutzen lassen, sind einfach klasse.

Du siehst, ich habe meine Sechsfach-Stanze „Fähnchen nach Wahl“ beschriftet, um nicht dauernd darüber nachdenken zu müssen, welche Breite mein Farbkarton haben muss.

Der liebe Flauschsupport grübelt gerade ein wenig, wie breit unser neuer Lattenrost sein soll. Meiner ist kaputt, wie er heute festgestellt hat. Wie drückte er sich aus: „Wir brauchen da mal einen für …“ Weiter kam er nicht, da war ich schon in Lachen ausgebrochen. Was meinte er wohl, für Dicke? „Nein, nein, für stärkere Belastung.“ *prust*

Nachdem er erst einmal zum Kabelbinder gegriffen hat (Ersatzteile gibt es für meinen Lattenrost nicht mehr), überlegt er jetzt, ob wir wieder zwei getrennte Lattenroste nehmen oder einen durchgehenden. Also ich bin entschieden für zwei. Wer weiß, wo das noch hinführt mit mir. Nicht dass der Flauschsupport abhebt, wenn ich mich umdrehre.

Gott (zur Dombox komme ich gleich nochmal) dieses Schlafzimmergespräch von heute Nachmittag wird in die Familiengeschichte eingehen. Wie erkläre ich meiner Frau, dass ihr Lattenrost zerbrochen ist?! *ich schmeiß mich weg*

Eigentlich ganz einfach Liebling. Das Teil ist mehr gute 20 Jahre alt. Haben nicht unsere Kinder, als sie noch klein waren, immer mit auf meiner Seite im Bett gelegen. Kamen sie nicht morgens freudig zu uns ins Bett gehüpft. Zu blöd, dass meine Bettseite zur Tür zeigt. 🙂

Wo war ich? Die Dombox! Hier ist sie noch einmal in voller Schönheit von vorn betrachtet. Wie praktisch, dass es die passenden Stanzformen „Becherbanderolen“ zum Stempelset gibt. Ich liebe es, wenn alles so gut zusammenpasst.

Tanztechnisch passt mein allerliebster Flauschsupport am besten zu mir und auch wenn die Kurse wieder begonnen habe, heute Abend nehme ich mir noch ne Auszeit vom Tanzen. Sogar eine Süße, denn ich habe leckere Schoko-Wecken gebacken.

Warum nicht auch mal Süßes am Abend. Ich kann es mir ja leisten. Ein Hoch auf die Kabelbinder. Halleluja!

Ich wünsche Dir einen schönen Restsonntag und eine vergnügliche Woche.

Deine

Dörthe

  2 comments for “Dombox – Irgendwie passend zum Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.