Dieser Glanz

Mit Schmuck hab ich es ja nicht so, jedenfalls was glänzende Ringe und Ketten angeht. Auf dem Basteltisch ist das etwas völlig Anderes.

Dieses Metallic-Papier sieht geprägt einfach umwerfend aus.

Bronze, Gold und Kupfer sind in dem Paket 12×12″ Farbkarton in mattem Metallic enthalten. Man kann den Farbkarton für kleine Akzente nutzen, oder wie ich für einen geprägten Hintergrund.

Ich weiß noch, dass ich in meinen ersten Jahren als Demo ehrfürchtig jedes kleinste Schnipselchen aufbewahrt habe und es mir immer ein Graus gewesen ist, die Stanze an einem jungfräulichen Papierbogen anzusetzen.

Heute gehe ich zwar immer noch achtsam mit meinem Material um, aber es fällt mir viel leichter, einfach mal ein größeres Stück Spezialkarton als Blickfang zu verwenden. Wäre ja auch schade, wenn das Papier nur im Schrank lagern würde.

Was mir offenkundig schwer gefallen ist, ein vernünftiges Foto zu machen. Wenn ich erst spät abends zum Fotografieren komme und das Licht sich mit meinen schwächer werdenen Augen für einen Boykott zusammenschließt, dann sehe ich erst bei Tageslicht scharf das Ergebnis. *herrje*

Dabei ist auch mein weißes Papierquadrat geprägt, was man hier gar nicht sieht. *tss, tss, tss*

Apropos, was Du auf diesem Blog ja eher seltener siehst, das bin ich. Noch seltener trage ich auf den Fotos Schmuck. Dabei habe ich durchaus schöne Stücke, wie z.B. vom Cirque du Soleil. Solche Stücke sind etwas ganz Besonderes, so wie die atemberaubenden Aufführungen.

Ach ja, dann sind da noch ein goldenes Kettchen und ein goldener Ring mit einem kleinen Edelstein. Beides habe ich vor etlichen Monden von meiner Familie zum erfolgreichen Abschluß – ich glaube, es war meines Studiums – bekommen. Meine Oma wollte mir ungedingt etwas schenken und ich weiß noch, dass ich diese Kette zu ersten Mal getragen habe, als ich meinen Opa besucht habe, der damals nach mehreren Schlaganfällen in einem Krankenhausbett lag.

Diese schlichte goldene Kette trage ich nur zu besonderen Anlässen oder wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich mit meinen Ahnen verbinden sollte. Noch seltener trage ich den goldenen Ring, den meine Eltern mir geschenkt haben. Ich schätze, sie haben schon damals gewußt, dass ich nicht der Typ für solchen Schmuck bin, wollten mir aber etwas Hochwertiges schenken. Das macht den Ring zu einem Gegenstand mit Seele und Geschichte. Er passt mir nach all den Jahren noch immer und wird mich sicher bis an mein Lebensende begleiten.

Nun, zum Glück – oder jedenfalls gehe ich mal davon aus – ist es bis dahin noch sehr lange Zeit. Jedenfalls fühle ich mich noch immer Sommer meines Lebens, während es draußen Herbst wird.

Mein Kartenkurs „Herbstliche Glückwunschkarten“ am 30. Oktober ist bis auf einen Platz ausgebucht. Ich freue mich auf ein Stück Normalität unter Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen.

Drück mir die Daumen, dass unser Teamtreffen mit Adventskalendertausch im November stattfinden kann. Falls Du zu den Bloggästen gehörst, die über einen Einstieg nachdenken, für meine neuen Teammitglieder habe ich einen speziellen Kompaktkurs zusammengestellt. Davon wirst Du vor Weihnachten noch mehr erfahren.

Bis Weihnachten ist es zum Glück noch ein Stückchen hin. Falls Du noch einen Geschenke-Tipp für Deinen Mann suchst, bei mir gibt es nicht nur Stampin‘ Up! Produkte und Kreativkurse, sondern auch Gutscheine für beides. Druck am besten dieses Bild für Deinen Schatz aus, damit er sich rechtzeitig kümmert. 🙂

Bis dahin schnappst Du Dir vielleicht noch noch letzten Platz im Kurs.

Ich freue mich von Dir/Euch zu hören und Dir schon bald kreative Wünsche erfüllen zu können.

Deine

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.