Verschollen in engen Gassen

… oder doch im tosenden Verkehr von Athen?

Weder noch, da kann ich Euch beruhigen. Gestern war das Netz nur so schwach, dass ich es irgendwann aufgegeben habe, mich bei Euch zu melden.

Also kann ich heute gleich von zwei Highlights berichten. Mykonos und Delos gestern und Athen heute.

Mykonos

Die Gassen von Mykonos haben uns sofort verzaubert. Wir haben einen ausgiebigen Spaziergang gemacht und sind dann mit einem Boot nach Delos gefahren, wo wir uns die archäologische Stätte in tropischer Hitze angesehen haben.

Sogar auf den höchsten Punkt bin ich mit dem Flauschsupport geklettert. Das hat sich sehr gelohnt.

Der Blick ist noch viel schöner als dieses Bild einfangen konnte. Ich mache einfach lieber Fotos mit der Kamera als mit dem Tablet. Und die alle von Kamera aufs Tablet zu transferieren, das tue ich mir im Urlaub nicht an.

Ist das Wassr nicht wunderschön?

Heute gab es kein do schillerndes Wasser, sondern einen eher ernüchternden Anblick, als unser Schiff morgens 6 Uhr in Pireaus angelegt hat.

Doch Athen ist einenReise wert. Wenn man gute Nerven hat und sich in dichtem Verkehr, scheinbar ohne Regeln, nicht fürchtet, dann ist diese Stadt das Richtige.

Besonders aber natürlich, wenn man auf alte Steine steht.

Parthenon

Inzwischen bin ich zurück an Bord, wie Ihr Euch denken könnt und gleich gehe ich in den Empfangsraum von Stampin ‘ Up!

Bevor man in diese Heiligtum kommt, kann man all die Swaps bewundern, die von den knapp Demos an Bord gebastelt wurden. Einfach toll all die verschiedenen Stile zu sehen.

So Ihr Lieben, genug für heute. Wenn Wetter und Internet halten, dann melde ich mich morgen wieder bei Euch.

Danke fürs Vorbeischauen und Danke allen, die diese Reise möglich gemacht haben.

Eure

Dörthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.