Bunt ist alles schöner

Die Zeit fliegt davon, wenn man die Stunden genießt. Was haben wir nicht alles in den letzten Tagen gemacht:

Bienenwachslasuren, Studium griechischer Antike, Origami-Enten, Wut aufeinander gehabt, gemeinsam gelacht, für die Schwiegereltern eingekauft (sie scheinen sich nur von Rouladen und Kotelett zu ernähren…), geschraubt, uns irgendwie durchgewurschtelt durch eine weitere Woche mit Schule daheim, Arbeit, Studium, Maskenwaschen …

Ach ja, da ist noch mein jüngstes Video mit Produkten aus dem Ausverkauf, die ich besonders schön finde.

In Zeiten ohne meine Kreativkurse machen mich Eure Reaktionen auf meine Videos ganz besonders glücklich. So habe ich wenigstens ein klein wenig das Gefühl, dass wir weiter verbunden sind. Das tut gut. Danke!

Unbestritten, selbst ohne Tanzen und organisierten Sport und mit den aktuellen erheblichen Einschränkungen – uns geht es gut. Heile Welt ist trotzdem nicht. Ich könnte Euch genügend Ereignisse schildern, die gerade echt belastend sind oder Fotos vom ungesaugten Teppich hochladen.

Mach ich aber nicht, denn schließlich sucht Ihr hier Zerstreuung. Trotzdem war es mir wichtig Euch zu versichern: „Auch hier bei uns gibt es gute und weniger gute Momente.“

Einen ganz besonders schönen Moment haben wir gestern erlebt, als die fünf Meerschweinchen unserer Tochter zum ersten Mal ihr nagelneues Außengehe erkunden durften.

Was Ihr hier seht, ist nur ein kleiner Teil der insgesamt sechs Quadratmeter großen Voliere, die wir auch in der Höhe an verschiedenen Stellen untergliedert und so weiteren Platz und Versteckmöglichkeiten geschaffen haben. (Übrigens ist das nicht viel mehr, als für fünf Meeris empfohlen: ein Quadratmeter pro Tier.)

Nicht nur unser Kind ist überglücklich, ihren kleinen Vierbeinern eine artgerechte Unterbringung bieten zu können. Die Meeris danken es uns mit glänzendem Fell und muntererem Treiben. Unser Heimkino ist geöffnet:

Musste ich Euch einfach zeigen, auch wenn Ihr vermutlich in erster Linie Gebasteltes sehen möchtet.

Deshalb zurück zu den Karten des Tages:

Bis auf das Stempelset „Ewige Blüten“, die Stanzformen „Stickmuster“ und unseren Farbkarton natürlich, sind meine Karten ausschließlich mit Auslaufprodukten gemacht.

Das Stempelset, das zu den Stanzformen „Buntglas“ gehört, ist nicht gerade meins, aber die Formen selbst sind wirklich schön. Man kann wunderbar schlichte Akzente damit setzen.

Mit Liebe gemacht und mit Liebe verschickt. Der Mittlere steht gerade am Postschalter an, um noch ein paar Päckchen für liebe Menschen auf den Weg zu bringen.

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende. Kümmert Euch gut um Euch selbst, damit Ihr Euch um andere kümmern könnt. Wenn es chaotisch ist, versucht es wenigstens …

Eure

Dörthe

0 0 Wähle
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare.